Besucher Zähler

17391195
Seit 2011
17391195

http://www.krakow2016.com/de/

UNSERE PALLOTTINER PILGER AUS INDIEN UND RWANDA ZU "WJT 2016" IN KRAKAU, POLEN

Mehr Fotos: Fotogalerie

 

__________________

 

Der Papst beim Weltjugendtag: Das ausführliche Programm

Die Reise nach Polen wird die fünfzehnte internationale Reise von Papst Franziskus sein, und das Land wird das dreiundzwanzigste sein, das der Papst besucht. Unter der Überschrift „Selig die Barmherzigen“ findet bereits ab dem 20. Juli der Weltjugendtag statt, zunächst als Begegnung in den einzelnen Diözesen, bevor sich die Teilnehmenden dann ab Dienstag, den 26. Juli, für die zentralen Tage in Krakau treffen werden.

Es ist bereits der zweite Weltjugendtag nach 1991 in Tschenstochau. Für alle Teilnehmenden an den zentralen Veranstaltungen wird es per Radio Simultanübersetzungen geben, die Frequenzen finden sich über die App des WJT oder auf dessen Webseite.

Das Programm der Papstreise im Einzelnen

Papst Franziskus wird dann am 27. Juli in Krakau erwartet, gegen 16 Uhr wird Präsident Andrzej Duda den Papst am Flughafen empfangen.

Um 17 Uhr steht dann der erste Programmpunkt an, der Papst begegnet Vertretern von Staat und Gesellschaft und wird eine Ansprache halten, Radio Vatikan überträgt live ab 17 Uhr.

Nach einer Begegnung mit dem Staatspräsidenten trifft der Papst die Bischöfe in der Kathedrale auf dem Wawel in Krakau. Vorgesehen ist, dass er auf Fragen der Versammelten frei antworten wird.

Der Donnerstag beginnt mit einem kurzen Besuch im Generalat der Schwesternkongregation der Heimsuchung Mariens; diese Kongregation kümmert sich im Vatikan um das so genannte Magazzino, also um all die Dinge, die den Päpsten geschenkt werden. Der Besuch soll ein Dank für diese Arbeit sein.

Kurz vor 10 Uhr wird der Papst dann nach einem kurzen Hubschrauberflug in Tschenstochau erwartet, wo er zunächst vor dem Bild der „Schwarzen Madonna“ beten und dann auf dem Platz vor der Klosteranlage eine Messe feiern wird. Radio Vatikan überträgt live ab etwa 9.40 Uhr.

Nachmittags wird Papst Franziskus dann wieder nach Krakau reisen; um 17 Uhr nimmt er vor dem Haus des Erzbischofs die Schlüssel der Stadt entgegen, danach nimmt er gemeinsam mit fünfzehn jungen Menschen mit Behinderung die Tram zum Błonia Park in Krakau, wo er offiziell zum WJT begrüßt wird. Radio Vatikan überträgt live ab 17 Uhr.

Der Freitag beginnt wieder mit einem Programmpunkt außerhalb des WJT, Papst Franziskus begibt sich nach Oświęcim und besucht dort das Konzentrationslager Auschwitz, zuerst das Stammlager und dann das Vernichtungslager Birkenau. Er wird Überlebende treffen, in der Sterbezelle von Maximilian Kolbe still verweilen und gemeinsam mit Polens Oberrabbiner Michael Schudrich Psalm 130 beten. Der Papst wird keine Ansprache halten, auf seinen eigenen Wunsch wird es private Augenblicke der Stille geben. Radio Vatikan überträgt ab 9.30 Uhr live.

Um 16.30 Uhr am Freitag wird der Papst ein Kinderkrankenhaus besuchen.

Ab 18 Uhr wird Papst Franziskus mit den Teilnehmenden des WJT im Błonia-Park den Kreuzweg beten, Radio Vatikan überträgt live ab 17.45 Uhr.

Der Samstag beginnt für den Papst mit einem Besuch in der Wallfahrtsstätte der Göttlichen Barmherzigkeit in Krakau-Łagiewniki, dort befindet sich das von Sr. Faustina Kowalska gemalte Christus-Bild.

Anschließend begibt sich Papst Franziskus zu einer dem heiligen Papst Johannes Paul II. geweihten Kirche im „Habt keine Angst!“ Zentrum [benannt nach den berühmten ersten Worten des neugewählten Papstes 1978], dort wird er gemeinsam mit Priestern und Ordensleuten die heilige Messe feiern, Radio Vatikan überträgt live ab 10.15 Uhr.

Abends geht es für den Papst nach Brzegi, auf den ‚Campus Misericordiae’, das Feld der Barmherzigkeit und damit zurück zum WJT. Ab 19.30 Uhr findet dort die Vigilfeier zum Höhepunkt und Abschluss des WJT statt, Radio Vatikan überträgt live ab 18.50 Uhr.

Am 31. Juli segnet Papst Franziskus zuerst zwei Häuser der örtlichen Caritas, danach geht es wieder auf den Campus Misericordiae, wo die Abschlussmesse des WJT stattfinden wird, Radio Vatikan überträgt live ab 9.45 Uhr.

Nachmittags wird er noch Vertreter der 20.000 Freiwilligen und Helfer samt den Förderern und Spendern des WJT treffen, um 18.15 Uhr wird er dann in Krakau am Flughafen offiziell verabschiedet, dann kehrt der Papst nach Rom zurück, wo er gegen 20.30 Uhr zurück erwartet wird.

Alle unsere Übertragungen können Sie über unseren Vatican-Player live mitverfolgen. Hier geht es zum Vatican-Player.

(rv 20.07.2016 ord)

 

 

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)