Besucher Zähler

16821797
Seit 2011
16821797

Belize

April 2012

▪ Die Novizin Sr. Esther repräsentiert beim Weihegottesdienst des neuen Weihbischofs in einem feierlichen Einzug die Ketchi Indios.

▪ Am Ostermontag gönnten sich die Schwestern von Nazareth nach Ostern in Placencia einen freien Tag am kühlen Karibischen Meer. Einige Schwestern vom Pallotti Konvent verbrachten den Tag beim Haus einer Familie wo sie  Swimmingpool, Musik und den Schatten der Kokospalmen genossen.

▪  Sr. Alicia leitete in der Kirche der göttlichen Barmherzigkeit ein Seminar über “Leben im Geist”.

▪ P. Ian Taylor aus Trinidad war der Referent beim Abschluss der Katholischen Woche  und hielt Exerzitien für die Angestellten der Pallotti High School.

▪ Sr. LaSalette feierte am 26.04 ihren 85. Geburtstag. Ihr Festtag begann mit der Hl. Messe. Sr. Stephen ist in Nazareth viel  unterwegs mit der Vorbereitung von Akolythen.

▪ Die katholische Erneuerungsbewegung gestaltet im Pfarrsaal der Pfarrei des Göttlichen Erlösers ihren 15. Jugendtag. Pfr. Niby Itteera wird als Gastsprecher Gebet, Anbetung und einen Heilungsgottesdienst halten.

▪ In Corozal haben sich die Pallottinerinnen fast 100 Jahre lang für die Menschen aus drei Generationen eingesetzt. Die Anforderungen gehen nun über ihre Kräfte. Was die Schwestern vor vielen Jahren leisten konnten, ist ihnen jetzt physisch nicht mehr möglich. Die jungen Menschen in Belize sind nicht mehr wie früher  offen für das Ordensleben; so hat auch unsere Gemeinschaft nur wenige junge Schwestern. Daher sehen  sich die Schwestern gezwungen, sich aus Corozal zurückzuziehen. Sie waren sehr gerne in Corozal und verlassen es mit guten Erinnerungen aus den letzten Jahren. Sie haben sich bemüht, ihr Bestes zu geben in der Bildungsarbeit in ihren Schulen und im Hauswirtschaftszentrum,  im Krankendienst im St. Rita Krankenhaus und in der ganzheitlichen  Entwicklungsförderung bei den Menschen, mit denen sie Kontakt hatten. Sie haben den Samen des Glaubens ausgesät; er ist gewachsen und wird sich weiterhin entfalten. Hoffentlich werden viele dem Ruf folgen.

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)