Besucher Zähler

16821691
Seit 2011
16821691

Belize

FEIERN IN BELIZE 2018

Profess auf Lebenszeit und 65. Professjubiläum

Der 15. August war ein Tag großer Freude für die Missionspallottinerinnen in Belize. Am Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel feierte Sr. Katharina Müller ihr 65. Professjubiläum und Sr. Ester Paau legte ihre Profess auf Lebenszeit ab. Das große Fest wurde in der Noviziatskapelle in Nazareth, Punta Gorda gefeiert. Bischof Lawrence Nicasio hielt den Festgottesdienst mit drei Priestern von Toledo.

Es war ein freudiger Moment für die versammelten Leute, als Sr. Ester Paau vortrat und ihre Profess auf Lebenszeit ablegte und ihre Entscheidung für die Gemeinschaft der Missionspallottinerinnen erklärte. Sie stammt aus einem Dorf des Toledo Distrikts und viele Leute zusammen mit den Eltern und Verwandten waren Zeugen dieses Ereignisses in tiefer Gläubigkeit. Sie bewunderten auch den Mut von Sr. Esther, als sie versprach auf Lebenszeit den Weg des Ordenslebens zu gehen. Es war wirklich ein Tag der Freude und der Erfahrung von Gottes Gegenwart in unserer Mitte.

Sr. Katharina, die als einzige der deutschen Missionarinnen noch in Belize ist, feierte mit bescheidener Würde ihr 65. Ordensjubiläum. Sr. Katharina ist anerkannt und wird sehr bewundert, als eine mutige Ordensfrau, die als junge Schwester nach Belize kam, um den Menschen dort zu dienen. Im Juli 1953 kam über den Ozean in ihre neue Heimat Belize. Viele Jahre war sie im Toledo Distrikt tätig, dann wurde sie nach Belize City versetzt. Dort wirkte sie viele Jahre und lehrte in der Pallotti High School Hauswirtschaft, Kochenund Ernährungslehre.

Sr. Katharina ist in ihrem Herzen eine Belizerin, und wir sind Gott sehr dankbar für ihre Präsens bei uns. Wir gratulieren ihr und danken ihr für ihren treuen missionarischen Dienst an den Menschen und ihr großartiges Zeugnis für das Evangelium. Wir preisen Gott für die besondere Gelegenheit dieses Fest zu feiern; mögen noch viel mehr junge Frauen den Ruf zur Arbeit in Gottes Weinberg hören und ihm antworten.

Sr. Consuelo Burgos, SAC Provinzoberin

P. Franziskus Twitter-Seite

* Lebensform *

 

"Die Verschiedenheit der kulturellen und nationalem Herkunft, der Lebensalter und der Veranlagungen, der Begabungen und der Fähigkeiten sind unser Reichtum. Es eint uns die gleiche Berufung zur Nachfolge und der gemeinsame Auftrag Pallottis, wenn wir auch innerhalb der Gemeinschaft verschiedene Aufgaben erfüllen". (Lebensform 91)

________________

 

"Im Zentrum unseres persönlichen und gemeinschaftlichen Lebens steht Christus, der Apostel des Ewigen Vaters. Sein Auftrag formt unser Denken, unsere Spiritualität, unser Gebet, unser Tun und Leiden." (Lebensform 19)

________________

 

"Als Jüngergemeinde sind wir um Christus, den Apostel des himmlischen Vaters, versammelt. Wie die Jünger wollen wir mit Jesus leben, werden von ihm ausgesandt und kehren zurück, um unser Tun in seinem Licht zu prüfen". (Lebensform 88)

________________

 

„Es ist unser besonderes pallottinisches Charisma, bei den Laien das Wachsen im Glauben und in der Liebe zu fördern, das Bewusst sein ihrer apostolischen Berufung zu wecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten in der apostolischen Sendung.“ (Lebensform 21)

________________

 

"Unsere Beziehungen zueinander sollen geprägt sein vo der Liebe, die alles trägt, glaubt und hofft. Diese Liebe ist ohne Überheblichkeit und Eifersucht, sie verletzt nicht, läßt sich nicht erbottern und trägt nichts Böses nach. Sie wird nicht entmutigt, sondern bleibt freundlich und geduldig. Sie freut sich mit den anderen und trägt ihr Leid mit. In dieser Liebe sollen wir einander fördern und stützen". (Lebensform 90)