Besucher Zähler

17693734
Seit 2011
17693734

Dio mio, misericordia infinita Immens, eterna, incomprensibile.

Dio mio, Tu sei Amore infinito, sei impazzito d’Amore per me

Dio mio, da sempre tu pensi a me

E versi sopra di me infiniti diluvi di grazie, di favori e di misericordie.

Weiterlesen ...

EINLEITUNG

Ich freue mich, dass wir heute Samen auf einen fruchtbaren Boden aussäen: den Boden der pallottinischen Studien über Vincent Pallotti als geistlichen Führer der Schwestern. Das Thema ist aus vielen Gründen einzigartig, und diese Aspekte werden die Struktur dieses Vortrags bestimmen.

In einem ersten Schritt müssen wir uns ganz allgemein fragen, wer Pallotti eigentlich ist. Was ist die Quelle seines Lebens und was das letztendliche Ziel seines Lebens? Diese Fragen sind nach Auffassung Pallottis die Kernfragen, um das Wesen eines Menschen zu verstehen. Wir müssen versuchen, ein adäquates und vollständiges Bild von Vincent Pallotti als Mensch zu entwickeln, da dies die unabdingbare Voraussetzung ist, um die Frage zu beantworten, wie seine geistliche Führung aussah. Welches waren seine Quellen? Welche Methoden und Mittel hat er gebraucht? Als zweiter Schritt folgt bei diesem Thema eine Reflektion über Pallotti als Priester, und zwar in sakramentaler und ontologischer Hinsicht und bezogen die auf sein Amtsverständnis und seine soziale Identität. Was sagt Pallotti über sich selbst als jemand, der für so viele Schwestern aus den unterschiedlichsten Kongregationen und Traditionen ein geistlicher Führer ist?Im dritten Schritt stellen wir uns die Frage: wer waren eigentlich diese Schwestern, mit denen Pallotti in geistlicher und väterlicher Weise eng verbunden war? Im vierten Schritt hoffe ich, eine anfangshafte, allgemeine Darstellung des Dienstes von Pallotti als geistlicher Führer der Schwestern vorstellen zu können. Ich möchte aber gleich darauf hinweisen, dass ich hier natürlich nicht den gesamten politischen, sozialen und religiösen Kontext einschließen kann.

Weiterlesen ...

P. Franziskus Twitter-Seite